zur Startseite

Die Wasserfront

Nach dem Abriss der "Großen Mühle" (1999/2000) begannen erste Vorbereitungsarbeiten, um der Stadt Bitterfeld eine neue Stadtfassade mit Sicht zum See zu geben. Diese wird zur Attraktion der Stadt; so wie der See durch die neue Stadt, die sich zu ihm hin öffnet und ihm Nutzungen und Bedeutung zuführt, in Wert gesetzt wird. Über eine neue Zufahrt von der B 100 wird man künftig ein attraktiv gestaltetes Gebiet für Freizeit- und Erholung erreichen können. Der "Mühlenboulevard" wird einmal die künftige Hauptachse mit Blick zum See darstellen. Ein großzügiger Fußgängerbereich zwischen zwei Fahrspuren wird hier zum Flanieren einladen. Es gilt, dem Ort Qualitäten zurückzugeben und die Position der Stadt gegenüber der sich nähernden Wasserfläche zu stärken. Klare Geometrien und Fluchten sind das Kennzeichen dieser "Bitterfelder Wasserfront"

Informationen: weitere Informationen der IPG Stadtentwicklungsgesellschaft Bitterfeld-Wolfen zur Wasserfront