zur Startseite

Haus Am See

Das Haus am See liegt am Nordufer des 6,5 km2 großen Muldestausees direkt gegenüber dem "Großen Goitzsche See". Wesentlichen Anteil am Zustandekommen dieser Lehr-, Bildungs- und Begegnungsstätte hatten der damalige Bundesumweltminister Prof. Klaus Töpfer und der Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Osnabrück, Herr Fritz Brickwedde. Nach nur einjähriger Bauzeit wurde es am 4. Mai 1994 eröffnet.
Seit 1997 werden mehr als 60 Tierpräparate, Vogel-, Hornissen- und Wespennester ausgestellt. Um das Öko-Haus wurde ein Naturlehrgarten mit einem Heide- Kräuter- und Bauerngarten sowie einem tagebautypischen Sandmagerrasen und einem Steingartenbereich angelegt. Ein Flachwasserteich bietet einen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt dieses Lebensraumes.